Skip to main content

Nagelhautentferner – Die besten Möglichkeiten!

NagelaufbauDie Hände eines Menschen spiegeln vieles wieder. Zum einen sagen sie etwas über deinen Beruf, deinen Charakter und über deine Gesundheit aus. Und zum anderen sind gepflegte Nägel und auch eine gepflegte Nagelhaut ästhetisch und gesund.

Leider leiden einige Menschen unter überschüssiger Nagelhaut, die sich nur schwer entfernen lässt.

Viele klagen darüber, dass diese beim Entfernen einreißt oder sich auch entzündet. In diesem Fall wird oftmals der falsche Nagelhautentferner verwendet.

Leider gibt es mittlerweile viele verschiedene Nagelhautentferner auf dem Markt, wodurch man schnell den Überblick verliert. Aus diesem Grund möchten wir hier Klarheit schaffen und dich bei der Auswahl eines geeigneten Nagelhautentferners unterstützen!

Mit unserem Nagelhautentferner Vergleich können wir dir helfen, ein passendes Produkt zu finden, welches deinen Wünschen in Bezug auf Material, Anwendung, Langlebigkeit und Wirkungsweise entspricht. In der folgenden Tabelle zeigen wir dir potenzielle Nagelhautentferner und im Ratgeber bekommst du die nötige Kaufberatung. Wenn dich eins dieser Produkte interessiert, erhältst du eine detaillierte Beschreibung beim Raufklicken.

Viel Spaß bei der Auswahl eines passenden Nagelhautentferners!

12345
NailSpa Nagelhautpflegestift Nagelhautmesser mit V-Klinge Nagelhautschieber Set aus Edelstahl Nagelhaut-Entferner Flüssig Kyx Nagelhautentferner 50 ml
ModellNailSpa NagelhautpflegestiftNagelhautmesser mit V-KlingeNagelhautschieber Set aus EdelstahlNagelhaut-Entferner FlüssigKyx Nagelhautentferner 50 ml
Bewertung
TypPflegestiftNagelhautmesserNagelhautschieberFlüssigFlüssig
Preis

13,17 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

7,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

8,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

3,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

13,22 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *

 

Das Wichtigste in Kürze

Nagelhautentferner haben die Aufgabe, deine Nagelhaut auf schonende Weise zu entfernen.
Verschiedene Produkte können als Nagelhautentferner genutzt werden. Du hast die Auswahl zwischen Nagelhautmessern, flüssigen Nagelhautentfernern, Nagelhautschiebern und Sets mit weiteren Varianten.
Damit die Nagelhaut langfristig gepflegt ist, solltest du deine Nagelhaut regelmäßig entfernen. Mindestens einmal die Woche solltest du deine Nagelhaut überprüfen.

 

Was ist ein Nagelhautentferner?

Ein Nagelhautentferner ist ein Kosmetikutensil, welches zur Entfernung von überstehender und verhärteter Nagelhaut genutzt wird. Hauptsächlich wird es an den Fingernägeln verwendet, kann jedoch auch an den Fußnägeln angewandt werden.

Die Verwendung eines Nagelhautentferners trägt damit einem gepflegten Aussehen deiner Nägel bei und stärkt deine Gesundheit. Denn deine Nagelmatrix ist nur vor Bakterien, Keimen und Viren geschützt, wenn deine Nagelhaut gepflegt ist.

 

 

Wofür ist ein Nagelhautentferner geeignet?

Ein Nagelhautentferner ist für verschiedene Zwecke geeignet. Diese haben wir dir hier einmal aufgelistet:

  • Pflege: die meisten Nagelhautentferner beinhalten Pflegestoffe, die deine Nagelhaut pflegen und geschmeidig machen.
  • Entfernung der Nagelhaut: der Hauptzweck eines Nagelhautentferners liegt in der Entfernung deiner Nagelhaut. Dies kann durch zurückschieben, abziehen und auch wegschneiden passieren.
  • Schutz deiner Nagelmatrix: Nagelhautentferner sind auch für den Schutz deiner Nägel zuständig. Denn bei einer intakten Nagelhaut, beugst du Entzündungen am Nagel vor.
Damit ist der Zweck eines Nagelhautentferners vielseitig, wobei die Entfernung im Vordergrund steht.

 

Welche verschiedenen Möglichkeit zum Nagelhaut entfernen gibt es?

Die Möglichkeiten zum Nagelhaut entfernen hängt von dem jeweiligen Nagelhautentferner-Produkt ab, für welches du dich entscheidest. Diese Varianten haben wir dir hier aufgelistet:

  1. Der Nagelhautschieber: Dies ist die klassische Variante, deine überschüssige Nagelhaut loszuwerden. Dabei verwendest du einfach einen Nagelhautschieber, der mit einem löffelähnlichen Ende ausgestattest ist und schiebst damit vorsichtig deine Nagelhaut nach hinten.
  2. Der flüssige Nagelhautentferner: Der flüssigen Nagelhautentferner setzt auf spezielle Pflegestoffe, die kurze Zeit in deine Nagelhaut einziehen. Dadurch wird die Haut gepflegt und weich gemacht, wodurch ein anschließendes Zurückschieben sehr einfach geht.
  3. Ein scharfes Nagelhautmesser: Ein Nagelhautmesser besitzt eine V-Förmige Klinge, die deine Nagelhaut präzise abschneidet. Dazu führst du die Klinge in einem Bogen entlang deiner Nagelhaut und schneidest damit die überschüssige Haut ab. Anschließend kannst du die entfernte Haut einfach „abkratzen“.

 

 

Wie oft sollte ich meine Nagelhaut entfernen?

Leider gibt es keine „Goldene Regel“, wie oft du deine Nagelhaut entfernen solltest, denn jeder Mensch ist individuell. Bei einigen entsteht nach dem Entfernen sehr schnell wieder überschüssige Haut, andere hingegen haben lange Zeit Ruhe.

Tendenziell raten wir jedoch dazu, rund einmal in der Woche deine Nagelhaut zu überprüfen und bei Bedarf diese erneut zurückzuschieben. Das Wichtigste beim Entfernen der Nagelhaut ist jedoch, dass du es regelmäßig machst und es nicht schleifen lässt! Welches Werkzeug du dabei verwendest, ist dir überlassen und hängt von deinen Wünschen ab. 😉

 

Wie pflege und reinige ich einen Nagelhautentferner?

Die Reinigung eines Nagelhautentferners hängt von dem jeweiligen Nagelhautentferner ab. Bei einem klassischen Nagelhautschieber reicht meistens Wasser und Seife oder auch Alkohol zur Reinigung aus.

Bei flüssigen Nagelhautentfernern solltest du hingegen immer darauf achten, dass der Deckel stets ordentlich zugedreht ist und keine Fremdkörper in den flüssigen Entferner gelangen.

Staub, Krümel oder andere kleinen Partikel können die Wirkung des Nagelhautentferners mindern.

Bei einem Nagelhautentferner mit einem Messer musst du bei der Pflege besonders darauf achten, dass du die scharfe Klinge nicht belastest und sie deshalb unscharf wird. Bei der Reinigung reicht ebenfalls Alkohol oder Wasser mit Seife aus.

Bei Zweifel zur Pflege und Reinigung wende dich bitte immer an den jeweiligen Hersteller deines Nagelhautentferners.

 

Vorteile und Nachteile eines Nagelhautentferners

Bevor du dir nun einen Nagelhautentferner kaufst, solltest du dir über die Vor- und Nachteile des Produktes im Klaren sein. Diese möchten wir dir nun vorstellen.

Ein großer Vorteil eines Nagelhautentferners liegt in der Verbesserung deiner Gesundheit. Denn wenn du einen Nagelhautentferner regelmäßig verwendest, dann wirst du langfristig dein Nagelbett vor Bakterien schützen und Entzündungen vorbeugen können.

Außerdem bekommst du durch die regelmäßige Anwendung sehr gepflegte Nägel, die sich sehen lassen können!

 

Ein weiterer Vorteil liegt bei der schonenden Technik, die überschüssige Nagelhaut zu entfernen. Mit einem herkömmlichen Holzstäbchen kann die Nagelhaut schnell einreißen und Blutungen entstehen. Dies ist nicht nur sehr schmerzhaft, sondern macht deine Haut auch für etliche Bakterien anfällig. Wenn du jedoch einen Nagelhautentferner nutzt, der die Nagelhaut geschmeidig macht oder diese so pflegt, dass sie nicht einreißt, wirst du keine Probleme mehr beim Zurückschieben haben.

Der letzte positive Effekt von Nagelhautentfernern ist die reichhaltige Pflege. Alle Nagelhautentferner, die deine Haut auf das Zurückschieben vorbereiten, arbeiten mit reichlichen Pflegestoffen, die deiner Haut guttun.

Viele spenden ausreichend Feuchtigkeit und geben deiner Haut pflegende Nährstoffe. Damit bekommst du Pflege und gepflegte Nägel in einem Schritt.

 

Das sind viele Vorteile, die ein Nagelhautentferner mit sich bringt. Leider gibt es auch einige negative Aspekte, die wir dir jetzt nennen müssen.

Zuerst muss der zeitliche Aufwand erwähnt werden, einen Nagelhautentferner zu nutzen. Je nachdem wie viel überschüssige Nagelhaut du besitzt, kann eine Anwendung unter einer Minute bis mehrere Minuten dauern. Diesen zeitlichen Aspekt musst du in deine körperliche Pflege investieren wollen. Außerdem kostet ein Nagelhautentferner Geld. Preislich gesehen meistens zwar nur ein paar Euro, aber dieses Geld muss trotzdem aufgewendet werden.

Die eben genannten Vor- und Nachteile haben wir dir übersichtlich noch einmal in dieser Tabelle zusammengefasst:

 

Vorteile:
Verbesserung deiner Gesundheit
Gepflegte Nägel
Schonendes Entfernen
Reichhaltige Pflege

Nachteile:
Minimaler Zeitaufwand
Preis

Damit hat ein Nagelhautentferner deutlich mehr Vorteile als Nachteile. Der geringe Preis und die paar Minuten für die Körperpflege sollst du aufbringen können, um schöne und gepflegte Nägel zu bekommen. Außerdem ist die Gesundheit das Wichtigste, weshalb die Vorteile dafür sprechen, dass du dir einen Nagelhautentferner kaufst. 😛

 

Worauf sollte man vor dem Nagelhautentferner Kauf achten?

Das erste Kriterium ist der Nagelhautentferner-Typ. Je nachdem mit welchem Werkzeug du am besten klarkommst, solltest du dich entweder für den klassischen Nagelhautschieber, die flüssige Variante oder das Nagelhautmesser entscheiden.

Wie gesagt, sind die flüssigen Nagelhautentferner besonders gut um die Nagelhaut zu pflegen und weich zu machen. Der Schieber sollte nur bei gesunder Nagelhaut angewendet werden und das scharfe Messer ist sehr speziell. Wenn du unschlüssig bist, welcher Nagelhautentferner zu dir passt, kannst du auch gerne bei deinem Nagelstudio nachfragen.

 

Das nächste Entscheidungskriterium sollte die Qualität deines Wunschproduktes sein. Diese ist besonders wichtig, wenn du das Produkt langfristig verwenden willst. Bei einem flüssigen Nagelhautentferner sind so die Pflegestoffe von Bedeutung. Einige basieren auf Ölen und andere setzen auf spezielle Duft- oder Pflanzenstoffe. Auch die Menge bei einem flüssigen Nagelhautentferner ist wichtig, um eine Entscheidung zu treffen.

 

Bei einem Nagelhautmesser hingegen ist besonders die Schärfe der Klinge entscheidend. Hier kannst du dich an den Kundenrezensionen orientieren oder auch die Möglichkeit zum Schärfen des Messers in die Entscheidung miteinbeziehen.

Favorisierst du einen klassischen Nagelhautentferner, der direkt die Nagelhaut zurückschiebt, dann ist die Verarbeitung besonders wichtig. Der Nagelhautentferner darf keine scharfen Kanten besitzen und muss in einem guten Rundbogen geformt sein.

Auch bei den Extras gibt es Abweichungen, auf die du beim Kauf achten solltest. Einige werben zum Beispiel mit einer Geld-Zurück-Garantie, wenn du unzufrieden mit dem Produkt bist, und andere enthalten noch Zusatzprodukte, wie z.B. ein Etui für die Aufbewahrung. Auf diese Extras solltest du jedoch nur achten, wenn dir einige der Aspekte wichtig sind. Entscheidend für das Produkt an sich sind sie nicht.

 

Es sind schon einige Dinge, die du beim Nagelhautentferner kaufen beachten musst. Die Qualität, genauso wie die Verarbeitung und die Wahl des Nagelhautentferners sind entscheidend. Bei Unsicherheit solltest du einige dieser Werkzeuge ausprobieren oder im Nagelstudio nachfragen.  Das geschulte Personal kann dir Auskunft darüber geben, welches Werkzeug bei dir persönlich am besten passt.

 

Wo sollte ich einen Nagelhautentferner kaufen?

Einen Nagelhautentferner kannst du entweder im Internet oder im Einzelhandel kaufen. Tendenziell raten wir jedoch immer zum Kauf im Internet, denn dies hat viele Vorteile. Zum einen hast du im Internet eine größere Auswahl an Produkten, denn der Einzelhandel führt nur ausgewählte Produkte.

Auch der Preis ist im Internet deutlich günstiger, denn du kannst hier einen Preisvergleich von diversen Anbietern vornehmen und dir den günstigsten Anbieter aussuchen.

Beim Einzelhandel sind diese meist teurer, da noch Mietkosten, Personalkosten und weitere Kosten mit dem Umsatz bezahlt werden müssen.

 

Außerdem wird dir das Produkt direkt vor die Tür geliefert, wenn du es im Internet bestellst. So sparst du dir den Weg zum Geschäft, genauso wie die Fahrtkosten. Damit überwiegt das Internet deutlich!

Die einzigen Vorteile vom Kauf im Einzelhandel liegen in den Punkten, dass du dir das Produkt in Realität anschauen und es nach dem Kauf direkt mit nach Hause nehmen kannst. Diese positiven Aspekte werden jedoch entkräftet, da Kundenrezensionen und ausführliche Bilder im Internet auch ein detailliertes Bild von dem Produkt liefern können. Außerdem beträgt die Lieferzeit bei den meisten Onlineshops meist nur 1-2 Werktage.

Aus den genannten Gründen empfehlen wir dir, einen Nagelhautentferner unbedingt im Internet zu kaufen. Nicht nur aufgrund der größeren Auswahl, sondern auch wegen des günstigeren Preises und der Tatsache, dass dir das Produkt direkt nach Hause geliefert wird und du deshalb keine Fahrtkosten oder Anreisezeit hast! 🙂

 

Fazit zum Thema Nagelhautentferner

Ein geeigneter Nagelhautentferner ist ein Muss, wenn es um eine entsprechende Pflege deiner Nagelhaut geht!

Das Kosmetikutensil, welches zur Entfernung von überstehender und verhärteter Nagelhaut genutzt wird, ist heutzutage nämlich beliebter als eh und je!

Da es unterschiedliche Arten von Nagelhautentferner gibt, solltest du dich für ein geeignetes Instrument entscheiden. Der Klassiker ist der Nagelhautschieber und das Nagelhautmesser ist nur für Menschen mit Feingefühl ausgelegt.

Ein flüssiger Nagelhautentferner steht jedoch auch zur Auswahl, welches bei rissiger Haut empfohlen wird und die Haut weich und geschmeidig macht. Rund einmal wöchentlich solltest du deine Nagelhaut überprüfen und ggf. entfernen.

 

Bei der Reinigung von Nagelhautentfernern reicht Wasser und Seife oder auch Alkohol aus. Bei der flüssigen Variante musst du hingegen immer darauf achten, dass nichts in das Pflegeprodukt gelangt. Dann wirst du lange etwas von den Produkten haben!

Beim Kauf ist es enorm wichtig, dass du auf die Qualität des Produktes achtest. Außerdem empfehlen wir dir, den Kauf im Internet vorzunehmen, denn dort hast du mehr Auswahl, einen günstigeren Preis, eine Zeitersparnis und das Produkt wird direkt zu dir nach Hause geliefert.

Abschließend können wir dir sagen, dass ein Nagelhautentferner unentbehrlich ist, wenn du gepflegte Hände haben möchtest und deine Nägel vor Bakterien oder anderen Erregern schützen möchtest. Daher solltest du dir unbedingt einen Nagelhautentferner kaufen!! 😉

 

Zahlen, Daten und Fakten zum Nagelhautentferner

  • Die Anfänge der Nagelpflege: Anfang des 19. Jahrhunderts begannen die Menschen, ihre Fingernägel zu kürzen und zu polieren. Damit waren die Anfänge der Nagelpflege geboren.
  • Erster Nagelhautentferner: Nachweislich wurde der erste Nagelhautentferner mit dem ersten Nagellack im Jahre 1911 von Northam Warren auf dem Markt gebracht. Zuvor wurde die Nagelhaut mit der Schere oder mit Säure entfernt.
  • Weitere Nagelhautentferner: Im Jahre 1917 machte die Vogue darauf aufmerksam, die Nagelhaut nicht zu schneiden, sondern spezielle Nagelhautentferner zu nutzen. Dabei bewarben sie damals Nagelhautentferner, die in einem Nagelpflegeset enthalten waren.
  • Zeitpunkt des Nagelhautentfernens: Es hat sich herausgestellt, dass der beste Zeitpunkt zum Nagelhautentfernen nach dem Duschen ist. Aufgrund der Hitze und Feuchtigkeit, wird deine Nagelhaut weich und kann anschließend optimal zurückgeschoben werden.
  • Mythos: Einige Menschen vermuten, dass wenn man die Nagelhaut entfernt, diese dicker und stärker nachwächst. Laut verschiedenen Fachärzten handelt es sich dabei jedoch um einen Mythos. Die Haut wächst normal zurück, aber nicht dicker oder stärker als zuvor.
  • Niemals kauen: Wenn du ständig an deinen Fingernägeln kaust, riskierst du Entzündungen und auch Nagelpilz. Denn dadurch kommt deine Nagelhaut ständig mit deinem Speichel in Berührung, der womöglich noch Essensreste oder andere Erreger enthält. Außerdem wird durch die ständige Feuchtigkeit deine Nagelhaut viel anfälliger. Also: Finger weg!